Kostenlose Pflegeberatung
Pflegeplatz gesucht
Facebook

Berlin, 01.06.2020

Sehr geehrte Bewohner, Angehörige und Betreuer,

die Corona-Pandemie ist für uns alle ein bislang nie da gewesenes Ereignis. Die Auswirkungen begleiten uns tagtäglich und haben einen erheblichen Einfluss auf das Privat- und das Geschäftsleben. Der Alltag wird geprägt von Corona-updates, behördlichen Anordnungen und Empfehlungen. Wir üben uns in sozialer Distanz, der Mundschutz wird zum neuen Trendsetter und bringt in selbstgenähter Ausführung ein Mehr an Kreativität und Farbe in unseren Alltag.

Durch die in den letzten  Wochen deutlich gesunkenen Neu-Infektionen, hat sich die Gefahrensituation insgesamt weiter entspannt. Aber weiterhin ist die Gefahr groß, dass sich ein in einer Pflegeeinrichtung vorhandener Virus schnell auf Bewohner und Mitarbeiter überträgt.  Aufgrund der Altersstruktur und aufgrund von Vorerkrankungen gehören unsere Bewohner zu der am meisten gefährdeten Gruppe. Jeder Besucher der Pflegeeinrichtung kann als Erkrankter, aber auch nur als Überträger ohne Symptome, Bewohner unserer Pflegeeinrichtung anstecken.

Mit dem Besuchsverbot haben wir eine erhebliche Einschränkung für unsere Bewohner und deren Angehörige ausgesprochen. Das gesellige Zusammensein mit Angehörigen oder Freunden macht das Leben aber erst lebenswert. Durch die Absage von allen internen Veranstaltungen wie Bowling, Bingo, Kino oder Musikgruppen fehlte die sonst so selbstverständlich gewesene  Lebendigkeit im Haus Rudow.

Ab dem 01.06.2020 werden wir die Besuchsregelung weiter lockern.

Zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter müssen wir aber einige zusätzliche Maßnahmen für einen Besuch festlegen:

  • Einschränkung von Besuchen auf das absolut Notwendige
  • Absolutes Besuchsverbot für Personen mit akuten Atemwegserkrankungen (auch Halskratzen), Heiserkeit, Fieber
  • Absolutes Besuchsverbot von Personen, bei denen im engeren Umfeld ein Coronavirus nachgewiesen wurde oder Personen, die aus einem Risikogebiet zurückgekommen sind
  • Besuchsverzicht von Kindern unter 16 Jahren
  • Maximal 3 Besuche pro Bewohner pro Woche mit höchstens 1 Stunde pro Besuch
  • Vorherige Anmeldung über den Wohnbereich
  • Besuchszeiten 10-18.00 Uhr täglich
  • Händedesinfektion vor Betreten des Hauses im Foyer vornehmen
  • Bevorzugter Besuch im Gartenbereich und nicht im Haus Rudow
  • Tragen eines Mundschutzes während des gesamten Besuchs
    und Einhaltung der Abstandsregel von mindestens 1,5 m
  • Eintragung in die Besuchsliste

Bitte wägen Sie vor jedem Besuch ab, ob dieser Besuch notwendig ist und ob zusätzliche Risikofaktoren vorliegen. Wir haben eine zusätzliche Möglichkeit der kontaktfreien Kommunikation eingerichtet. Über Handys können Angehörige per WhatsApp Bildtelefonie mit den Bewohnern sprechen und sich austauschen. Dabei steht man im direkten Bildkontakt und kann die andere Person auf dem Handy sehen. Voraussetzung ist dabei, dass sie über ein Handy mit WhatsApp Bildfunktion verfügen. Nutzen Sie gerne diese Möglichkeit der Kommunikation, die von unseren Betreuungskräften und Therapeuten begleitet wird. Über den entsprechenden Wohnbereich können Sie einen Video-Anruf vereinbaren.

Ich möchte mich bei Ihnen allen sehr herzlich bedanken, dass sie diese Einschränkungen in den letzten Wochen mit getragen haben.

Bleiben Sie gesund

Jens Bauermeister

Geschäftsführer